FireStats error : Error connecting to database TV Paderborn 2 - SUS Wissentrup 17:36

Jugend Handball

Social Media

Statistik

Online: 61
Besucher total: 118801
Besucher heute: 0
Seitenaufrufe total: 541481
Seitenaufrufe heute: 0

Statistik seit 08.08.2006

TV Paderborn 2 - SUS Wissentrup 17:36

Drucken

An diesem Sonntag durfte die zweite Herren des TV daheim in Paderborn die Mannschaft des SUS Wissentrup empfangen. Unsere Paderborner traten mit einem Kader von 11 Spielern an, wobei auch Trainer Jasper Gohs als Spieler mit antrat, um bei Engpässen ggf. seine Mannschaft zu unterstützen. Unsere Paderborner Jungs starteten denkbar schlecht ins Spiel. Ein völlig unorganisierter Spielaufbau und eine unkoordinierte Abwehr zeigten sich schnell in einer 0:6 Führung für die Gäste. Nach der ersten Viertelstunde fand unsere zweite Herren jedoch besser ins Spiel und konnte den Spielstand auf 6:12 verkürzen.

Auffallend waren in der ersten Hälfte schon die vielen zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen, welche die junge Mannschaft völlig verunsicherten und Trainer Jasper Gohs am Spielfeldrand eine gelbe Karte mit anschließender 2-Minuten-Strafe einbrachten. Zur Halbzeit ließ die Anzeigetafel dann auch den Spielstand von 6:16 aufleuchten. In der Kabine versuchte Trainer Jasper Gohs seine junge Mannschaft aufzurichten, welche durch die zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen völlig verunsichert war und ihr gesamtes Vertrauen in sich selbst einbüßte. Die Abwehrarbeit wurde nach dem Wiederanpfiff auch etwas besser. Die Entscheidungen der Schiedsrichter jedoch wurden zusehends fragwürdiger, was in einer roten Karte gegen Jasper Gohs am Spielfeldrand, die im Nachhinein keiner der Schiedsrichter begründen konnte, und einer unberechtigten doppelten 2-Minuten-Strafe gegen Cedric Türkal, der das ganze Spiel in starker Bedrängnis war, gipfelte. Die noch junge zweite Herren ließ sich durch die Schiedsrichterleistung, welche den Spielfluß völlig unterbunden hatte, nun gänzlich verunsichern und stellte das Spielen weitestgehend ein. Der Mut der Verzweiflung verleihte Philipp Böddeker und Cedric Türkal noch einige Kraft, sodass sie gegen Ende noch einige Tore erzielen konnten. Bei Abpfiff stand ein Endergebnis von 17:36 an der Anzeigentafel, welches das Spiel in keinster Weise widerspiegelt. Als Fazit lässt sich sagen, dass unsere zweite Herren dieses Wochenende sicher nicht ihre beste Form zeigte, sich jedoch auch auf mangelnder Erfahrung von der schlechten Schiedsrichterleistung völlig verunsichern ließ und gar nicht die Chance hatte ins Spiel zu finden.

Abschließend möchte die gesamte zweite Herren noch die besten Wünsche an Patrick Dubjella ausrichten, der noch zwei Wochen zuvor beim Spiel der zweiten Herren gegen Brakel ausgeholfen hatte und sich an diesem Sonntag im Spiel der ersten Mannschaft eine gerissene Achillessehne zuzog.

Spieler: Philipp Böddeker (8), Cedric Türkal (6), Robert Koch (2), Peter Poschner (1), Jan-Henrik Thiele, Sebastian Voss, Kevin Law, Marcel Ortmanns, Robert Gedig, Alex Hötte, Jasper Gohs

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 10. Februar 2014 um 15:43 Uhr